10 ans de cycle du cinéma français à Hambourg!


Deutsche Fassung im Anschluss an den französischen Text


Les Französische Filmtage, le Cycle du Cinéma français, fête son premier anniversaire tout rond!
Pour la 10ème fois déjà, la cinémathèque de hambourg nous offre cet été une très belle programmation à découvrir au Métropolis Kino.

La sélection 2017 se compose de 12 films, projetés jusqu'ici uniquement en France ou dans le cadre de festivals internationaux et qui se font le reflet du style et du genre des productions françaises: drames, comédies, films documentaires, thriller, film historique ainsi que d'animation. Un certain nombre d'entre eux abordent la thématique très actuelle des conflits politiques et sociaux en France.


Les huit oeuvres de la traditionnelle rétrospective sont dédicacée au caméramann Raoul Coutard, décédé en 2016, et qui, dans les années 1960, s'est fait connaître par son étroite collaboration avec Jean-Luc Godard et François Truffaut. Il a lui aussi apposé une marque très personnelle sur l'esthétique visuelle de la Nouvelle Vague française.

 

A noter également sur le programme des festivités: une visite guidée sous le signe du cinéma et de l'espace publique organisée par le groupe artistiques A Wall is a Screen le 14 juillet et une table-ronde sur le thème du sous-titrage le 13 juillet.

Le cycle du cinéma français est organisé en partenariat avec l'Institut français de Hambourg, le Bureau du Cinéma de Berlin, l'Office Franco-Allemand de la Jeunesse ainsi que le Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein.

Film d'ouverture "Peur de rien" le vendredi 30.6. 2017 à 20h00
Le film d'ouverture décrit le passage à l'âge adulte d'une jeune immigrante qui, entre royalistes et militants gauchistes, entre première expérience amoureuse et la peur permanente d'être expulsée, cherche sa place dans la vie et dans la société français.  Le Consul Général de France à Hambourg, Monsieur Laurent Toulouse, honorera de sa présence cette soirée d'ouverture. Un verre de l'amitié sera proposé à l'issue de la projection.

 

Programme très détaillé et bilingue des Französische Filmtage sur www.franzoesische-filmtage-hamburg.de

Du 30 juin au 15 juillet 2017

Lieu: Metropolis Kino, Kleine Theaterstr. 10
Prix:  7,50 € / 5 €

Réservations:  reservierung@metropoliskino.de

Die französischen Filmtage feiern 10 Jahre französischsprachiges Kino in Hamburg

Die Französischen Filmtage feiern ihr erstes großes Jubiläum!

Bereits zum 10. Mal lädt die Kinemathek Hamburg im Sommer dazu ein, aktuelles französischsprachiges Kino auf der Leinwand zu entdecken.

Das diesjährige Programm aus 12 Filmen, die bisher nur in Frankreich oder auf internationalen Filmfestivals zu sehen waren, zeugt von der Stil- und Genrevielfalt französischer Filmproduktion: es umfasst Dramen, Komödien und Dokumentarfilme, einen Thriller, einen Historienfilm sowie einen Animationsfilm. Gemeinsam ist dabei vielen Filmen die Beschäftigung mit gegenwärtigen gesellschaftlichen und politischen Konflikten in Frankreich.

Die Retrospektive widmen wir dieses Jahr dem 2016 verstorbenen Kameramann Raoul Coutard, der in den 1960er Jahren durch seine intensive Zusammenarbeit mit Jean-Luc Godard und François Truffaut bekannt wurde und die Ästhetik der französischen Nouvelle Vague stark prägte. Präsentiert werden acht Werke, die die visuelle Bandbreite seines Schaffens über mehrere Jahrzehnte hinweg verdeutlichen.

Zum Jubiläum werden auch eine filmische Stadtführung mit der Künstlergruppe A Wall is a Screen am französischen Nationalfeiertag sowie ein Podiumsgespräch über die Kunst der Untertitelung in Kooperation mit subs hamburg, der hier ansässigen Untertitelungsfirma, angeboten.

Die Filmtage finden erneut statt mit freundlicher Unterstützung des Institut français de Hambourg, dem Bureau du cinéma in Berlin, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk sowie der Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein.

Eröffnung am 30.6. 2017, 20 Uhr im Metropolis Kino
Der Eröffnungsfilm "Peur de rien" beschreibt das Erwachsenwerden einer jungen Immigrantin, die zwischen überzeugten Royalisten und linken Aktivisten, zwischen ersten Liebeserfahrungen und ständiger Abschiebungsangst, ihren Platz im Leben und in der französischen Gesellschaft sucht. Der französische Generalkonsul in Hamburg, Laurent Toulouse, begrüßt die Gäste zur Eröffnung . Im Anschluss wird zu einem Wein-Empfang geladen.

Detailliertes Programm auf deutsch und französisch unter www.franzoesische-filmtage-hamburg.de

30. Juni bis 15. Juli 2017

Veranstaltungsort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstr. 10
Eintritt: 7,50 € / 5 €
Vorbestellungen unter  reservierung@metropoliskino.de

 

monhambourg, 19 juin 2017

Kommentare: 0